Ernst Kopp MdL

 

Förderung für Evangelische Stadtkirche Baden-Baden aus zweiter Tranche des Denkmalförderprogramms

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Ernst Kopp im Gespräch mit dem Dekan des evangelischen Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt, Thomas Jammerthal.

Erfreut zeigte sich der sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Ernst Kopp über die Aufstellung des Denkmalförderprogramms. „Aus der zweiten Tranche erhält die Evangelische Stadtkirche Baden-Baden 50.540 €. Mit diesem Zuschuss erfährt die Inneninstandsetzung der Kirche eine kräftige Unterstützung.“

Das Denkmalförderprogramm, für das im Jahr 2016 rund 16 Millionen Euro im Staatshaushaltsplan stehen, fördert den Erhalt und die Pflege von privaten, kirchlichen und kommunalen Kulturdenkmalen.

Die jetzige zweite Tranche hat ein Zuwendungsvolumen von ca. 5,1 Millionen Euro, wovon auch Baden-Baden profitiert.

Bisher wurden damit landesweit insgesamt 314 Vorhaben mit 11,7 Millionen Euro gefördert.

Im Oktober soll über weitere Zuwendungen in einer dritten Tranche entschieden werden.

Im Südwesten gibt es rund 90.000 Bau- und Kunstdenkmale und rund 60.000 archäologische Denkmale. „Diese Vielfalt ist eine Stärke des Landes, in die jetzt auch in Baden-Baden investiert wird“, betonte der Landtagsabgeordnete Ernst Kopp (SPD).

 

Ernst Kopp auf Facebook

 

 

Drucksache 16/923 PFC

Pressemeldungen